Cover Image

[Meinung] Webtropia Preiserhöhung um 10 Prozent: Das ist zu viel! Oder doch nicht?

Heute mal ein anderer Beitrag von mir. Ich ärgere mich nämlich. Ich ärgere mich nämlich über Webtropia. Der Grund ist ganz einfach: Webtropia erhöht die Preise für die Dienstleistungen um 10 Prozent. Das ist schon nicht wenig.

Disclaimer: Dieser Beitrag ist meine ganz persönliche Meinung. Hier ist nichts objektiv oder sachlich.

Webtropia kündigt Preiserhöhung an

Ich habe heute Nachmittag eine E-mail von Webtropia bekommen. Überschrift war "Wichtige Informationen zu Ihren Verträgen - Preisanpassung zum 01.01.2022".

Die Nachricht von Webtropia

In der Nachricht wurde eine Preiserhöhung um saftige 10 Prozent angekündigt. Meine erste Reaktion war, dass ich diese 10 Prozent für zu hoch empfand. Begründet wurde diese Erhöhung wie folgt:

Es gibt viele weitere Faktoren, die hierzu beitragen. Steigende Stromkosten, der Inflationsausgleich und steigende Wartungskosten geben Anlass, unsere Preise um 10% wirksam zum 01.01.2022 zu erhöhen.

Natürlich haben auch Unternehmen im IT-Sektor mit den aktuellen Problemen der Kostensteigerung zu kämpfen. Und da die Unternehmen (leider) keine gemeinnützigen Firmen sind, ist eine Ankündigung, die erhöhten Kosten auf die Kunden umzulegen, nachvollziehbar, wenn nicht erwartbar. Aber sind 10 Prozent wirklich fair? Erst Anfang September erhöhte Webtropia die Preise für IP-Adressen deutlich. Wenn ich ehrlich bin, überlegte ich damals mit den Services zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Der Aufwand war aber recht hoch, sodass ich blieb. Wie beurteile ich also die Preiserhöhung?

Für einen dedicated Server (Intel i9 Server) sind aktuell 99,99 € fällig. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten können davon jedoch 10 Prozent Rabatt abgezogen werden. Ich zahle also 89,99 € für den Root. Dazu kommen noch vier IP-Adressen, welche ein Setup von 5 € und einen monatlichen Endpreis von 2 € bedeuten. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten komme ich also auf Gesamtkosten von 2159,76 € für den Server und 212 € für die IP-Adressen. Macht nach 24 Monaten 2371,7 €. Die Preiserhöhung kostet mich nun für die verbleibenden 13 Monate knappe 129 € mehr. Und das finde ich schon happig, sind es doch fast 10 € im Monat.

Durchschnittliche Preisentwicklung im Oktober 2021

Die Inflation ist in der aktuellen Phase um knappe 4 Prozent, der Energiepreis auf 14 Prozent gestiegen. Nun darf nicht der Fehler gemacht werden, dass diese 4 und 14 Prozent addiert und mit der Webtropia-Preiserhöhung verglichen werden. Denn das wäre nicht korrekt.

Webtropia hat - wie sicherlich alle großen ISP - langfristige Service- und Stromverträge. Die Preise für die Dienstleistungen sind eine Mischkalkulation. Ich schätze einmal, dass von dem Gesamtbetrag ca. 33 Prozent Betriebskosten sind. Also knapp 35 Euro werden für den Betrieb ausgegeben. Nehmen wir mal eine Lebenszeit des Servers von 48 Monaten an. Der Server kosten im Einkauf in entsprechender Stückzahl ca. 1000 € (vergl. B2C-Preise bei coreto). Das macht einen monatlichen Hardwarepreis von ca. 20 € (bei 48 Monaten). Nun muss noch für Werbung, sonstige Dienste und Rückstellungen ein kalkulatorischer Wert angesetzt werden. Hier setzte ich mal 8 € im Monat. D.h. der Server kostet Webtropia in total knapp 63 €. Die Preisentwicklung umgesetzt, würde sich der neue Preis wie folgt zusammensetzen: Betrieb 35 € + 14 %, Hardwarepreis 20 € + 4 %, sonstige Kosten 8 € + 4 Prozent. Ich komme somit auf neue Kosten i.H.v Betrieb 39,90 € + Hardware 20,80 € + sonstige Kosten 8,32 €; also knappe 69 € und somit eine Kostenerhöhung von 6 €. Dieser Kostenerhöhung stehen nun aber 10 € im Monat gegenüber, die ich für den Server mehr zahle. Selbst wenn ich noch einmal aufrunde, rechtfertigt die aktuelle Entwicklung nicht einen so hohen Preisanstieg bei Webtropia.

Zusammenfassung

Ich (persönlich) habe das Gefühl, dass hier auf der aktuellen Inflations- und Stromkostendebatte eine (begründete) Preiserhöhung genutzt wird, um noch etwas mehr Gewinn zu erzielen. Ist es eine Frechheit? Ich glaube nicht. Webtropia ist schon ein ganz solider Hoster. Werde ich nun schlechter schlagen? Auf keinen Fall. Werde ich beim nächsten Server woanders anmieten? Das wohl schon. Ich muss mich wohl noch einmal auf die Suche nach neuen Angeboten machen. Wenn ich was finde, werd ich es auf jeden Fall hier erwähnen ;)

Vielen Dank - persönliche Meinung und kleiner Aufreger Ende :-)

Es wurden noch keine Kommentare verfasst, sei der erste!